• King Bhumibol

Thailand trauert um seinen König.

Seine Majestät König Bhumibol war eine außergewöhnliche Kraft des Guten.

Am 13. Oktober 2016 starb König Bhumibol von Thailand im Alter von 88 Jahren. Bangkok, nein ganz Thailand stand still und trauerte. Du hast vermutlich die Nachricht schon gehört und Bilder aus Thailand gesehen. Vielleicht überraschten dich die Wucht der Trauer, die alle Thais erfasst hat, egal ob zuhause oder in Übersee. Vielleicht kannst du nicht verstehen, warum ein König, ein Head of State ohne Regierungsmacht, so geliebt werden kann. Ich versuche es dir zu erklären.

King Bhumibol of Thailand

König Bhumibol von Thailand unterwegs in tiefster Provinz mit seiner Karte von Thailand.

Lass mich etwas ausholen. Für fast alle Thais war er der einzige König seit wir denken können. Wir sind mit ihm aufgewachsen. Täglich berichtete das Fernsehen ab 18 Uhr von seinem Tag, seiner täglichen Arbeit für uns, für Thailand. Man könnte meinen, klar Indoktrination, aber weit gefehlt. Jeden Tag konnten wir einen hart arbeitenden Mann von enormer Integrität, Selbstreflexion und Güte sehen, beseelt von der Aufgabe das Leben aller Thais, aller Menschen zu verbessern. Dem oft vieles nicht schnell genug ging, der machmal traurig war, nicht mehr tun zu können.

König Bhumibol war für uns da. Tag und Nacht.

Er besuchte die entlegensten Orte, er verzichtete für uns auf ein Leben in absolutem Luxus. Jeden Tag, seit ich denken kann, war er unterwegs mit seiner Mappe, seinem Bleistift und dem Fotoapparat. Stand auf vermutlich jedem Hügel, besuchte und kartographierte jedes Dorf, um alle aufzumuntern, mitzunehmen auf dem Weg in die Moderne. Heraus zu holen aus Hunger und Abhängigkeit.

Bis spät in die Nacht hörte er nebenher beim Aufarbeiten seiner Reise und dem Planen der nächsten Tage den Polizei- und Militärfunk ab, um im Fall von Katastrophen mit dem königlichen Funksignal bürokratische Hürden im Nu verschwinden zu lassen. Er organisierte sofort Hilfe, wohin auch immer nötig.

Er initiierte tausende königliche Projekte im Bereich Wasserversorgung, Elektrizität, Gesundheit und vielen weiteren. Dabei richtete er sein Augenmerk insbesondere auf die arme, oft hungrige Bevölkerung. Deren Bewunderung für ihn begegnete er mit bescheidener Freundlichkeit, kein Vergleich mit manch anderen heutigen „VIP“s in aller Welt.

König Bhumibol beugt sich herunter zu einer Frau und spricht mit ihr.

Bevor es schick war „grün“ zu sein, war König Bhumibol ein Grüner. Er propagierte nachhaltigen Anbau von Lebensmitteln und Rohstoffen, er lies z.B. gesündere Reissorten züchten und brachte unzählige Projekte auf den Weg, um einfachen Bauern gutes und neues Wissen über Ackerbau und Viehzucht beizubringen. Selbst in seinem Palast ließ er Testflächen errichten, um neue landwirtschaftliche Konzepte persönlich auf ihre Tauglichkeit zu testen. Wie immer mit dem Ziel, das Leben der Menschen zu verbessern. Langfristig zu verbessern. Viele seine Anstöße sind heute im ganzen Land umgesetzt.

Was ihn auszeichnete, ist ganz wunderbar in einem Interview der BBC aus den 70ern zu sehen. Klick das verlinkte Youtube Video an. Wenn du wenig Zeit hast, springe auf 21:30 min, um direkt zur Stelle zu kommen. Es dauert etwa 90 Sekunden.

 

Thailand liebt ihn für das, was er getan hat und wie er es getan hat.

Klar, auch Thailand hat Probleme, Korruption und eine wackelige Demokratie. Schau dir aber mal an, in welcher Nachbarschaft wir leben. Vietnam (Krieg und Kommunismus), Kambodscha (Killing Fields), Burma (Juntas), Malaysia (streng muslimisch), und dann überlege, wo du nach deiner Fasson glücklich leben könntest. Mit weitem Abstand geht dies am einfachsten in Thailand.

Das sprichwörtliche Land des Lächelns, das Land der friedlichen Toleranz. Dies ist dem immer währenden Versuchs des Königs gedankt, langfristig eine stabile Gesellschaft zu haben, die es erlaubt, dass es jedem besser geht.

I was born in the reign of King Rama IX of Thailand

Er war unser aller Vater, gab uns Kraft und Hoffnung und eine bessere Zukunft.

König Bhumibol war schlicht außergewöhnlich, eine enorme Kraft des Guten auch in wirren Zeiten. Wir fühlen uns beschenkt durch ihn und sind für sein Wirken in unserem Leben und für unser Land dankbar.

Vielleicht kannst du jetzt besser verstehen, warum die Menschen, deren Bilder du in den Nachrichten siehst, so tief und ehrlich trauern über den Verlust ihres Königs, Seine Majestät König Bhumibol.

 

by Classic Jeeb Bangkok, aufgenommen am 14.10.2016.

2018-05-23T20:33:04+00:00