• Traditionelles Neujahrsfest in Thailand

Songkran. Thailand feiert sein traditionelles Neujahrsfest. 

Happy New Year 2562: Songkran, nass und wild und voller Tradition.

Jedes Jahr vom 13.- bis 15. April feiert Thailand sein traditionelles Neujahrsfest, das Songkran Festival. So auch heuer wieder: Willkommen im Jahr 2562 nach dem Thailändischen Mondkalender. Wir sind also schon bisschen zurück in der Zukunft. :)

Ursprünglich kommt das Wort Songkran aus dem Sanskrit. Unsere Vorfahren beobachteten die Gestirne, um anhand der bekannten Sternzeichen die Jahreszeiten zu erkennen. Wichtiges am Himmel bekam sogar ein eigenes Wort: denn es war eine Frage des Überlebens, zu wissen, wenn etwa die Regenzeit anstand. So benannten sie das jährliche Ereignis, wenn die Sonne ins Sternbild des Widder eintritt, „sankranti“. Daraus leitet sich das Wort Songkran ab. Die Ankunft der Regenzeit startet ein neues Jahres in Thailand.

Songkran Festival

Wasser wird als Zeichen des Respekts und Wertschätzung über die Hände der Älteren gegossen.

Am thailändischen Neujahrsfest feiern wir nicht – wie hierzulande an Sylvester – mit Raketen und Böllern. Sowas machen wir eigentlich nur zu allen anderen denkbaren Gelegenheiten das restliche Jahr über. Vielmehr ist es traditionell ein ruhiges Fest, wo den Alten, den Großeltern gedankt wird und – weil es zu der Zeit auch ziemlich heiß ist, selbst für thailändische Verhältnisse – als Zeichen des Respekts und Wertschätzung ein wenig Wasser über die Hände gegossen oder gespritzt wird. Um ihnen ein wenig Kühlung zu verschaffen. Damit bitten wir um ihren Segen für das neue Jahr. Auch heute besuchen viele Thais mit ihren Familien an Songkran zusammen ihre Tempel und reinigen vorab ihre Häuser von Grund auf. Das Neujahrsfest hat für uns immer noch eine religiöse Komponente, die dem Sylvester beispielsweise ja fehlt.

Nun, könnte man wohl sagen, diese Zeremonie hat sich etwas entwickelt.

Wie das halt überall auf der Welt so ist, wenn sich Oma und Opa zurückgezogen haben in die kühleren Räume des Hause, um sich auszuruhen. Was muss einfach passieren? Genau, die Jugend kann das übrige Wasser nicht ungenutzt stehen lassen. Sondern sie erfrischen sich gegenseitig. So entwickelten sich aus eigentlich ruhigen, rituell angedeuteten Waschungen wilde Wasserschlachten im heutigen Songkran.

Songkran Festival mit Elefant

Auf dem Land werden selbst Elefanten eingespannt, um sich zu erfrischen. Das Songkran Festival der nassen und wilden Sorte.

Heute feiert Thailand das neue Jahr, indem mit Bechern Wasser aus großen Kübeln geschöpft wird und alle, die vorbei laufen oder fahren, damit beworfen werden. Neuerdings werden gerne auch Spritzpistolen und selbst Elefanten dafür eingesetzt. Songkran ist also ziemlich nass und ziemlich fröhlich. Im Norden Thailands wird auch gerne mal ein wenig Mehl ins Wasser gemischt. Einfach nicht drüber wundern, so wenig wie wir uns über die Tomatenschlachten in Spanien wundern. Ist halt so.

Es wäre nicht Thailand, wenn nicht auch die Touristen gerne mitmachen dürften. Und die lassen sich nicht zweimal bitten. Es gibt Straßen, in denen man sich trifft und aus denen keiner trocken herauskommt. Hier muss man dann wohl oder übel mitmachen. Aber keine Angst, es lassen sich überall kleine, große oder auch monströse Wasserspritzgeräte für einen kleinen Preis erstehen, so dass wirklich jeder zurück erfrischen kann. Es sollte jeder wissen: wer zwischen dem 13. bis 15. April in Thailand weilt, besucht die größte Open-Air Spritzpistolen Party der Welt!

Was ist besonders zu beachten?

Wer nicht mitmachen möchte, wer wirklich eine Wasserschlacht hasst, der verlässt das Hotelzimmer lieber nicht. Es gibt keine Garantie, dass man nicht doch „erfrischt“ wird unterwegs. Normal ist es so heiß, dass du nach dem kurzen Schreck doch dankbar sein wirst über die kurze Abkühlung.

Wer mitmacht: Da du mehr oder weniger den ganzen Tag auf der Straße bist und dort agierst, ist ein anständiger Sonnenschutz – nicht abwaschbar – sehr zu empfehlen. Beachte auch, dass völlig nass und Air-Condition häufig keine gute Kombination ist. Iss also lieber z.B. in den kleinen Straßenrestaurants ohne Air-Con.

Und dann natürlich noch etwas, wenn das ganze Volk drei Tage feiert, wird oft auch Alkohol konsumiert und führt regelmäßig zu schweren Unfällen auf den Straßen. Also doppelt vorsichtig unterwegs sein auf den Straßen speziell abends und nachts. Dann steht einem einmaligen Erlebnis, dem thailändischen Songkran nichts im Weg.

Hier ein kleines Video von Ivan Dedicatoria, der einen ganzen Tag Stimmung, Spaß und Schlachten im Straßen Songkran von Bangkok wunderbar festgehalten hat. Genau so ist es:

Als letzter Tipp:

Am nächsten Morgen kannst du dir deinen Lachmuskelkater in einer Thai-Massage vor Ort einfach wegmassieren lassen. Und bist wieder fit für den nächsten Tag auf der größten und nassesten heißen Neujahrsparty im April.

2018-04-16T16:46:11+00:00